Eine schöne Überraschung...

Am 04.10.2017 klingelt es an der Eingangstüre unseres Firmensitzes.

Ein stattlicher groß gewachsener äußerst sympathischer junger Mann spaziert in unseren Eingangsbereich und bittet darum unseren Chef Andreas Jenkner zu sprechen.

In der rechten Hand ein etwas in die Jahre gekommenes Modell eines Flightcases.

Was es wohl damit auf sich hat?

Nach einigen Minuten klingelt mein Telefon.

Benny: „ Komm mal zu uns“. Zwei strahlend, etwas verschmitzt schauende Gesichter blicken mich an. „Wir haben hier eine Rarität“. Das war mein erstes Flightcase!  Der stattliche Herr in der lässigen Lederjacke heißt Michael Alles und hat zeit seines Lebens mit der Musik sein Geld verdient.

Als Frontmann in der Coverband Cool Pepper und diversen Combos ist Michael bekannt.

Beim Aufräumen seines Kellers fand Michael dieses Schmuckstück und dachte sich, das bringe ich bei CaseTec vorbei.

Vor 28 Jahren  sprach Michael meinen Chef an und bat ihn doch ein Flightcase für seine Effektgeräte zu bauen. Gesagt getan. Als Schreiner doch kein Problem dachte sich mein Chef.

Doch zu dieser Zeit, war das ein frommer Wunsch. Flightcases waren damals noch nicht bekannt. In England und den USA schon eher ein Begriff doch bei uns absolutes Neuland.

Materialien mussten besorgt werden nur wo? Erfahrungswerte mussten gesammelt werden.

Dies war der Anfang für eine bis heute andauernde Ära.  Die CaseTec GmbH ist geboren.

Vielen Dank an Michael Alles für dies tolle Erinnerung und natürlich an alle Kunden, die uns all die Jahre treu geblieben sind.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen